Freie Radikale
Tabakentwöhnung


Impressum


Freie Radikale

Unbenanntes Dokument
Stress fördert die Entstehung freier Radikale
Freie Radikale

Was sind freie Radikale und warum sind sie so gefährlich?
Freie Radikale sind aggressive winzige Teilchen, die unsere Körperzellen angreifen und schädigen, ähnlich wie beim Rosten von Eisen. Bevorzugt stürzen sie sich auf die Eiweißstoffe und die Fette des Körpers. Sie machen aber auch vor dem kostbaren, empfindlichen Erbgut im Inneren der Zelle nicht halt.

Freie Radikale sind an der Entstehung und am Fortschreiten zahlreicher Krankheitsprozesse beteiligt:

  • Arteriosklerose
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Augenerkrankungen
  • Entzündliche Erkrankungen (Rheuma, Arthrose, entzündliche Darmerkrankungen)
  • Diabetes
  • Krebs
  • Demenzen (z.B. Alzheimer-Krankheit)

Wo kommen die freien Radikale her?
Als reaktionswütige Teilchen entstehen freie Radikale bei einer Vielzahl natürlicher Stoffwechselvorgänge, die wir nicht beeinflussen können. In erheblichem Maß werden freie Radikale aber auch durch äußere Einflüsse gebildet: Luftschadstoffe, Pestizide, Schwermetalle, UV-Licht und Ozon. Auch die Lebensweise kann die erhöhte Freisetzung von freien Radikalen im Körper begünstigen: körperliche Belastung und Stress, Alkohol und Rauchen. Ebenso tragen bestimmte Medikamente (Antibabypille, Zytostatika) zur vermehrten Entstehung von freien Radikalen bei. Sind zu viele freie Radikale im Blut vorhanden, so spricht man von einem "erhöhten oxidativen Stress".

Was kann ich tun, wenn meine freien Radikale zu hoch sind?
Die Natur lässt uns glücklicherweise mit den freien Radikalen nicht allein. In unserem Körper sind Enzyme aktiv, die als "Radikalfänger" fungieren und die aggressiven Teilchen unschädlich machen. Nimmt die Belastung an freien Radikalen allerdings überhand, dann braucht der Körper zusätzliche Unterstützung durch bestimmte Nahrungsergänzungsmittel.

Helfen Vitalstoffe bei oxidativen Stress?
Bestimmte von außen zugeführte Vitalstoffe (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Pflanzenstoffe) können freie Radikale aktiv abfangen. Die Vitamine C und E, Beta-Carotin, Coenzym Q10 und die Spurenelemente Zink und Selen, Pflanzenstoffe wie Traubenkernextrakt sind als effiziente Radikalfänger bekannt. Ihr Arzt oder Apotheker berät Sie gern!

Unbenanntes Dokument

Rondell Apotheke  Sonja Michalke e.K.   Isenschmidstraße 19 am Theodolindenplatz    81545 München-Harlaching